Wie kann man sich merken, ob man die Haustür abgeschlossen hat?

Indem man aus der alltäglichen und sich immer wiederholenden Handlung eine außergewöhnliche macht, und zwar indem man beim Verlassen der Wohnung und dem Abschließen der Haustür ein Lied singt, einen Kuftsprung macht oder dreimal gegen die Türe klopft. Verknüpft man nämlich das Abschließen der Türe mit so einer ungewöhnlichen Aktion im Gedächtnis, hebt sich diese Erinnerung von heute deutlicher von dem Abschließen der letzten Tage ab, und man kann sich wesentlich sicherer sein, dass man diese Aktion auch tatsächlich heute gemacht hat. Man kann sich aber auch ganz bewusst auf die Tätigkeit konzentrieren oder das Abschließen der Türe mit einem speziellen Gedanken oder innerlichem Bild verknüpfen. Auch mit diesem Hilfsmittel kann sich die Erinnerung besser von anderen aus den letzten Tagen abheben.

Schreibe einen Kommentar