Zum Inhalt springen

Wichtige Lerntipps

Egal, ob für die Schule, eine Ausbildung oder vielleicht für eine Prüfung. Das Lernen selbst fällt den wenigsten Menschen leicht oder macht ihnen Spaß. Mit ein paar Tipps kann das aber bald der Vergangenheit angehören.

Im ersten Schritt sollten Sie Ihren Lernstoff aufteilen. Wenn Sie versuchen, zu viel auf einmal in Ihren Kopf zu bekommen, wird das nicht funktionieren und Sie werden einen großen Teil davon vergessen.

Auch Lernpausen sind sehr wichtig. Der Körper braucht regelmäßige Pausen und das Gehirn auch. Grundsätzlich heißt es, dass spätestens alle 45 Minuten eine angemessene Pause eingelegt werden sollte.

Man sollte also rechtzeitig mit dem Lernen beginnen und nicht erst ein paar Tage vor der Prüfung, um Lücken zu schließen und Wissen anzusammeln. Es ist wichtig, sein eigenes Tempo zu finden.

Mit kleinen Hilfestellungen oder auch Eselsbrücken können Sie sich das Lernen erleichtern. Das Gehirn schafft Verbindungen, die viel leichter abrufbar sind. Das Gleiche funktioniert, wenn man sich eine eigene Geschichte um den Lernstoff herum ausdenkt.

Ordnung beim Lernen ist für das Gehirn sehr wichtig. In einer Umgebung, die sehr unordentlich und chaotisch ist, kann sich das Gehirn nicht auf den Lernstoff konzentrieren. Es sind ständig Ablenkungen vorhanden.

Dinge, die sich einfach nicht einprägen, kann man auf kleine Karteikarten schreiben. Diese können bequem mitgenommen und zwischendurch immer wieder angeschaut werden.

Auch die Belohnung ist ein Punkt, der zum Lernen gehört. Jedes Mal, wenn man ein Ziel erreicht hat, sollte man sich belohnen. Dann fällt es dem Gehirn leichter, für die nächste Lektion bereit zu sein.




Schreibe einen Kommentar