Zum Inhalt springen

Wege zum Erlernen einer Fremdsprache

Der einfachste Weg, eine Fremdsprache zu lernen, ist immer direkt in dem Land, in dem sie gesprochen wird. Ein Sprachkurs vor Ort in Verbindung mit dem Kontakt zu Einheimischen bringt den schnellsten Erfolg. Es kann aber durchaus sinnvoll sein, sich schon vor der Abreise die ersten Kenntnisse anzueignen, wenn genügend Zeit bis zur Abreise bleibt. Dafür gibt es viele Möglichkeiten, Online-Kurse, Volkshochschulen, Apps, Sprachschulen, Teilzeit, Vollzeit, in Gruppen oder alleine, die Auswahl ist mittlerweile riesig. Wichtig ist jedoch, dass man sich regelmäßig mit der zu erlernenden Sprache beschäftigt. Auch dafür gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten. Zum Beispiel kann das Lesen von Büchern in der neuen Sprache helfen. Für den Anfang reichen Kinderbücher aus; der benötigte Wortschatz ist relativ klein und die Sätze sind einfach strukturiert.

Einer Studie zufolge fällt das Lernen von Vokabeln leichter, wenn das Gehirn ein Wort mit verschiedenen Sinneswahrnehmungen verknüpfen kann. Sie sind leichter zu lernen, wenn sie nicht nur als Wörter, sondern auch als Bilder präsentiert werden. Die so genannte multisensorische Lerntheorie besagt, dass das Gehirn leichter lernt, wenn mehrere Sinne parallel angesprochen werden. Das Anhören und Anschauen von Podcasts, Hörbüchern und Filmen in der neuen Sprache unterstützt daher das Lernen. Diese zu verstehen, ist dann auch ein nicht zu unterschätzender Aspekt während des Auslandsaufenthaltes. Ohne die entsprechenden Kenntnisse können Medien vor Ort nicht konsumiert werden.




Schreibe einen Kommentar