Zum Inhalt springen

Ein Schub für das Gehirn

Es ist bekannt, dass langes Sitzen die Sauerstoffversorgung des Gehirns beeinträchtigt. Wenn Sie also den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen oder eine andere sitzende Tätigkeit ausüben, sollten Sie regelmäßig aufstehen und sich bewegen.

Am besten ist es, alle 30 Minuten aufzustehen und sich zwei Minuten lang körperlich zu betätigen. Das können ein paar Schritte sein, z. B. ein Spaziergang um den Block, oder einige Dehnungs- und Aktivierungsübungen. Alle diese Bewegungseinheiten verbessern die Sauerstoffversorgung des Gehirns und sorgen dafür, dass Müdigkeit und Trägheit keine Chance haben.

Wenn Sie Ihrem Gehirn also noch mehr Gutes tun wollen, erhöhen Sie die Dauer der kleinen Mini-Übungen auf fünf Minuten, denn ein bisschen mehr Bewegung tut auch Ihrer Gesundheit gut.




Schreibe einen Kommentar