Zum Inhalt springen

Ein neues Schuljahr beginnt!

In einem neuen Schuljahr kommen die Kinder vielleicht in neue Klassen, lernen neue Lehrer kennen, müssen neue Klassenzimmer und Gebäude entdecken und vielleicht einen ganz neuen Schulweg zurücklegen. Viele Kinder sind mit der neuen Situation überfordert. Hier ist es besonders wichtig, dass die Eltern ihre Kinder bei einem guten Start unterstützen. Außerdem kann das neue Schuljahr für neue Chancen genutzt werden.

Neue Routinen
Routinen sind wichtig, damit Ihr Kind weiß, wie der Morgen vor der Schule und der Nachmittag nach der Schule abläuft. Das neue Schuljahr kann hervorragend genutzt werden, um solche Routinen einzuführen. Sie könnten zum Beispiel immer gemeinsam mit Ihrem Kind frühstücken, so dass Sie sicher sein können, dass Ihr Kind gestärkt in die Schule gehen kann. Sie können auch gemeinsam beschließen, dass die Hausaufgaben immer gleich nach dem Mittagessen gemacht werden, damit Ihr Kind danach Freizeit hat. So haben Sie einen guten Überblick, dass die Hausaufgaben erledigt sind und Ihr Kind seine Freizeit genießen kann. Am besten setzen Sie sich mit Ihrem Kind zusammen und überlegen gemeinsam, welche Routine für Sie und Ihre Familie am besten ist.

Ängste abbauen
Nehmen Sie Ihrem Kind die Angst vor dem neuen Schuljahr. Vor allem beim Eintritt in eine neue Klasse oder sogar in eine neue Schule haben Kinder Ängste, die sich negativ auf die schulischen Leistungen auswirken können. Allein auf dem Pausenhof zu stehen, weil man niemanden kennt, ist wahrscheinlich für keinen von uns etwas Gutes. Erzählen Sie Ihrem Kind von Ihren eigenen Erfahrungen, geben Sie ihm Tipps und Tricks, wie es sich verhalten soll, wie es neue Freunde finden kann und welche Verhaltensregeln beachtet werden sollten. Sprechen Sie nach den ersten Tagen und Wochen in der Schule intensiv mit Ihrem Kind, um herauszufinden, wo es Probleme gibt und wo Sie eventuell eingreifen müssen.




Schreibe einen Kommentar