Zum Inhalt springen

Die Schubladen im Gehirn

Um erfolgreich zu lernen, muss man verstehen, wie das Gehirn funktioniert. Wenn man zum Beispiel eine mathematische Formel lernt, indem man sie nur anschaut, wird sie irgendwo in eine Schublade im Kopf gesteckt. Aber diese Schublade befindet sich in einem riesigen Raum voller Schränke mit unzähligen Schubladen. Wenn der Mathelehrer nach der Formel fragt, muss das Gehirn in all diesen Schubladen suchen und findet sie oft gar nicht. Wie sollte es auch, bei so vielen Schubladen?

Aber man hat die Möglichkeit, die Schublade zu beschriften, indem man beim Lernen alle Sinne einsetzt. Wenn man dieselbe Formel lernt, indem man sie ein paar Mal abschreibt, laut ausspricht und bunt anmalt, dann bekommt die Schublade mit der Formel ein Etikett, auf dem „Matheformel“ steht. Wenn die Lehrerin oder der Lehrer dann danach fragt, kann das Gehirn schnell die Schublade mit der Aufschrift „Matheformel“ finden.




Schreibe einen Kommentar